Mangelhaftes Wissen Jugendlicher zu Menstruation: Das sagt die Politik

Im Frühjahr dieses Jahres haben wir die Ergebnisse der ersten repräsentativen Umfrage zu Menstruation unter österreichischen Jugendlichen veröffentlicht. Die Antworten der befragten Mädchen und Jungen zeigten zum Teil schockierende Wissenslücken und vor allem eine negative Einstellung zur Regel, die großteils von Scham geprägt ist.

Die Ergebnisse unserer Umfrage stießen hierzulande auf ein breites Interesse der Öffentlichkeit – zahlreiche Medien berichteten darüber:

Schulprojekt_erdbeerwoche_Medienecho.png

Parlamentarische Anfrage zu mangelhaftem Wissen Jugendlicher über Menstruation

Kurz danach wurde von einer Parlamentspartei eine parlamentarische Anfrage auf Basis unserer Umfrageergebnisse eingebracht, welche das mangelhafte Wissen von Jugendlichen über Menstruation thematisierte. Mit Spannung haben wir nun die Antwort der Bildungsministerin auf diese Anfrage gewartet, die diese Woche eingelangt ist. Die ausführliche Antwort ist hier zu finden.

Im Wesentlichen wurde in der Stellungnahme auf verschiedene Initiativen, die es bereits zum Thema Sexualpädagogik und Sexualaufklärung geht, verwiesen sowie die Autonomie der Schulen, welche sich aussuchen könnten, ob und welche Themen sie schwerpunktmäßig behandeln, hervorgestrichen.

Menstruationsaufklärung fehlt in vielen Lehrplänen

Uns geht es jedoch darum, dass das Thema Menstruation und Monatshygiene in all seinen Facetten im Lehrplan und in den österreichischen Schulbüchern völlig unterrepräsentiert ist:

Im Lehrplan der AHS (1.-4. Klasse) etwa ist die Bildungs- und Lehraufgabe im Bereich „BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE wie folgt verankert:
„Die Schülerinnen und Schüler sollen Verständnis für den eigenen Körper erwerben, das sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit sich selbst befähigt (Akzeptanz des eigenen Körpers, der eigenen Sexualität; Gesundheitsförderung). Mensch als biologisches und soziales Wesen, Sexualität/Partnerschaft/Familie, Gesundheit/Krankheit als biologisches und soziales Phänomen; Arbeitswelt, Friedenserziehung; Verhältnis Mensch – Natur, Ökologie – Ökonomie, Energie, Nachhaltigkeit; Anwendung biologischer Erkenntnisse.“ Im gesamten Lehrplan (siehe https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10008568) kommt der Begriff „Menstruation“ jedoch nur ein einziges Mal vor. Das Wort „Zyklus“ wird kein einziges Mal thematisiert.

Eine „Anwendung biologischer Erkenntnisse“ und damit ein Zusammenhang mit den Vorgängen im eigenen Körper mit Fokus auf die Menstruation wird aus unserer Sicht nicht ausreichend vermittelt. Ein Blick in ausgewählte Schulbücher im Fach Biologie zeigt zudem, dass das Themas Zyklus eher kurz, aber dafür unglaublich kompliziert behandelt wird. Es verwundert daher aus unserer Sicht daher nicht, dass die Thematik von den Jugendlichen schwer erfasst wird.

Während das Thema Sexualaufklärung (glücklicherweise!) an vielen Schulen sehr ausführlich behandelt und vielfach durch externe ExpertInnen begleitet wird, fällt das Thema Menstruation oft gänzlich unter den Tisch. Das wollen wir ändern! Deshalb arbeiten wir gerade fieberhaft an der Erstellung des Prototypen unserer erdbeerwoche@school-Plattform.

Lernplattform zu Menstruation soll vorhandene Wissenslücken schließen

erdbeerwoche@school ist eine innovative digitale Lernplattform kombiniert mit physischem Anschauungs- und Lehrmaterial mit dem Ziel, Lehrerkräfte dabei zu unterstützen, Jugendlichen die notwendigen Inhalte rund um das Thema Menstruation und Monatshygiene zu vermitteln. Dies stellt nicht nur eine äußerst sinnvolle Ergänzung zum vorhandenen Lehrplan im Rahmen des Aufklärungsunterrichts dar, sondern soll auch die gesellschaftliche Relevanz (u.a. ökonomisch, ökologisch) der Thematik verdeutlichen. Mit der Plattform soll das Wissen großteils digital und autodidaktisch vermittelt werden und PädagogInnen so eine sinnvolle Unterstützung in der Vermittlung sensibler Themen zur Verfügung gestellt werden.

Mit dieser Plattform wollen wir genau jene Lücken des Lehrplans und der Unterrichtsmaterialien schließen, die das Thema Menstruation bisher eher unzureichend behandeln.

Aktuell befinden wir uns in der Finalisierung des Prototyps und im November/Dezember 2017 wird die Plattform an Pilotschulen getestet.

Wenn auch du Interesse an der Plattform, an einer Kooperation oder Verbreitung des Themas oder einfach nur Fragen hast, dann schreib uns an schulprojekt(at)erdbeerwoche.com!

Hier findest du ausführlichere Infos zum erdbeerwoche@school-Projekt.

Hier geht es zu den Umfrageergebnissen.

Advertisements