Wieder aktuelle Fälle von TSS aufgetaucht

Beim toxischen Schocksyndrom (TSS) handelt es sich um eine seltene, aber schwere Infektionserkrankung, die in mehr als der Hälfte der Fälle bei Frauen während ihrer Regel auftritt – oftmals ausgelöst durch ein Tampon. Da die Krankheit nicht meldepflichtig ist, gibt es keine haltbaren Zahlen, wieviele Frauen tatsächlich jedes Jahr an TSS erkranken.

Als Plattform für die Themen Menstruation und Nachhaltige Frauenhygiene erfahren wir von der erdbeerwoche aber regelmäßig von neuen Fällen – ganz aktuell von einem Mädchen aus Vorarlberg sowie einer 15-jährigen US-Amerikanerin, die bis vor Kurzem aufgrund von TSS um ihr Leben gekämpft hat.

TSS kann nicht verhindert werden, aber das Risiko, daran zu erkranken, kann reduziert werden, indem du einige Tipps beachtest.

Auch das österreichische Fernsehen – der ORF – hat in „heute konkret“ vom 1.2.2016 über TSS und die Aufklärungsarbeit der erdbeerwoche berichtet.

erdbeerwoche-orf-01-02-2016

Hier kannst du dir den 5-Minuten-Beitrag noch bis zum 8.2. ansehen. Bitte leite den Beitrag auch an all deine Freundinnen und Bekannte weiter, denn Aufklärung ist bei diesem Thema das A und O!

Hier findest du Hintergrundinfos zu TSS und Tipps, wie du dich schützen kannst.

Pass auf dich auf und vergiss nicht:

Es ist deine Regel – dein Körper und dein Planet!

Deine erdbeerwoche-Botschafterinnen

Annemarie und Bettina

 

Advertisements