Scheidenpilz: Das tabuisierte Frauenleiden (Teil 2)

Scheidenpilz: das tabuisierte Frauenleiden (Teil 2)

Im ersten Teil unserer Serie haben wir dir einige Fakten zum Thema Scheidenpilz sowie die Organyc-Tampons und -Binden als natürliche Scheidenpilz-Prävention vorgestellt. vorgestellt. In unserem zweiten Teil  erfährst du nun, was du neben dem Umstieg auf biologische Hygieneprodukte beachten solltest, wenn du zu Scheidenpilz neigst.

5 Tipps, um dem Scheidenpilz für immer „ade“ zu sagen:

  • erdbeerwoche Slip_front_Lisa_TrauerTampons regelmäßig wechseln oder am besten ganz auf Binden bzw. Slipeinlagen umsteigen (natürlich bio!)
  • Nur dann eine Slipeinlage verwenden, wenn du sie auch tatsächlich brauchst. Vom täglichen Slipeinlagen-Tragen wird dringend abgeraten!
  • Beim Schwimmen keine Tampons verwenden und wenn doch: Sofort nach dem Schwimmen wechseln! Sonst können sich Keime bilden, die Infektionen begünstigen.
  • Keine Intimwaschlotionen/Gels o.Ä. benützen. Übertriebene Hygiene begünstigt Infektionen! Am besten bloßes Wasser zur Reinigung des Intimbereichs verwenden.
  • Keine synthetische oder zu enge Unterwäsche tragen! Bevorzuge Slips aus atmungsaktiver Biobaumwolle – z.B. die erdbeerwoche-Wohlfühlslips.

Tolle Tipps zum Thema Vorbeugung von vaginalen Infektionen und Scheidenpilz gibt es übrigens auch auf der Hompage von Dr. Elisabeth Kerbl-Seidelberger, die ebenfalls Produkte der erdbeerwoche zur Prävention empfiehlt. In ihrer Praxis nördlich von Wien wird frau ganzheitlich, u.a. mit Homöopathie behandelt.

Hast du noch weitere Tipps oder bist selbst von wiederkehrenden Infektionen betroffen? Schreib uns an info(at)erdbeerwoche.com!

Und nicht vergessen:

Es ist deine Regel und dein Planet!

Deine erdbeerwoche-Botschafterinnen

Annemarie und Bettina

Advertisements