Vorsicht vor Schadstoffen in Binden und Slipeinlagen

Welche Bindenträgerin kennt das nicht: Die Binde verrutscht beim Gehen, es fühlt sich schwitzig an und riecht nach kurzer Zeit äußerst unangenehm! Aber warum ist das bei konventionellen Binden und Slipeinlagen eigentlich so?

Aufbau einer konventionellen Binde: Laut dem Europäischen Verein der Faserindustrie ist die durchschnittliche Binde aus folgenden Inhaltsstoffen gefertigt:

Quelle: EDANA

Quelle: EDANA

Das bedeutet, dass knapp die Hälfte einer konventionellen Binde aus Plastik besteht!

Was viele Frauen nicht wissen: Auch der Kleber, mit denen die Binden zusammengehalten werden (hier mit 7% angegeben), kann Schadstoffe wie Weichmacher enthalten (Quelle: Testmagazin 2/2011) und ist in den meisten Fällen mit tierischen Inhaltsstoffen gefertigt und somit nicht einmal vegan. Selbstverständlich sind diese Binden auch für die Umwelt ein großes Problem.

Dass eine solche Slipeinlage oder Binde dann einen eigenen Geruch entwickelt, ist auch logisch: Wenn sich Kunststoffe mit Schweiß und Luft vermischen, dann entstehen nun einmal Gerüche! laut dem Oberarzt Dr. Thomas Duscha von der gynäkologischen Abteilung des allgemein öffentlichen Krankenhauses der Elisabethinen in Linz können synthetische und zu enge Unterhosen oder chemisch behandelte Binden die Vaginalflora zerstören und zu Scheideninfektionen und -pilzen führen.

Es gibt Alternativen: Binden und Slipeinlagen aus 100% Biobaumwolle von Organyc

Kein Schwitzen, keine unangenehmen Gerüche; keine Binde mehr, die am Hintern klebt!

erhätlich auf http://www.erdbeerwoche-shop.com (copyright Foto links: Lisa Trauer)

Kein Schwitzen, keine unangenehmen Gerüche – keine Binde mehr, die am Hintern klebt!

Die Organyc-Binden sind die neue Generation der Nachhaltigen Frauenhygiene! Sie bestehen aus 100% biologischer Baumwolle – nicht nur an der Oberfläche, sondern auch im Kern der Binde! Sie enthalten keine Absorbierungsmittel aus Polyacrylat oder anderen Kunststoffen und sind dennoch sehr saugfähig – weil Baumwolle zu einem der saugfähigsten natürlichen Materialien gehört. Nicht nur wenn du zu empfindlicher Haut neigst, sind diese Binden ein Muss für dich. Der Tragekomfort zwischen konventionellen Binden und den Organyc Binden wird dich sofort überzeugen.

Vorteile für deinen Körper:

  • frei von Kunststoff und Chemikalien
  • chlorfrei gebleicht
  • keine Hautreizungen
  • sehr gute Saugfähigkeit
  • besonders atmungsaktiv

Vorteile für deinen Planeten:

  • ohne umweltbelastende Absorbierungsmittel
  • keine Tierversuche
  • Oberfläche und Kern der Binde aus Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau
  • 100% kompostierbar
  • Verpackung und Abziehstreifen aus 100% abbaubarem Bioplastik

Noch ein paar Tipps: Die Organyc Binden in Stärke normal sind für leichte bis mittelstarke Blutung geeignet und werden genau so oft wie herkömmliche Wegwerfbinden gewechselt. Wenn du eine wirklich sehr starke Regelblutung hast, empfehlen wir dir die Organyc Binden super. Organyc-Binden und Slipeinlagen kannst du übrigens auch auf dem Biomüll entsorgen. Sie sind zu 100% biologisch abbaubar und kompostierbar! Sogar die Verpackung jeder einzelnen Binde sowie der Klebestreifen besteht aus Mater-Bi – einem biologisch abbaubaren Bio-Kunststoff. Somit kannst du deine Binden am Kompost oder im Biomüll entsorgen.

Willst du mehr über die Vorteile von Organyc-Produkten erfahren? Dann schau hier vorbei! www.erdbeerwoche-shop.com

Denk immer daran: Es ist deine Regel und dein Planet!

Deine erdbeerwoche-Botschafterinnen

Annemarie & Bettina

 

Advertisements