Jeden Monat Kaufnix-Tag

Menstruationskappe_c_Lisa_Trauer

Menstruationskappe_c_Lisa_Trauer

Am 24.11. ist der weltweite Kaufnix-Tag. In Österreich noch unter der Wahrnehmungsschwelle hat er im kapitalistischen US-Amerika schon einige zum Umdenken bewegt. Der Tag soll uns auf unser maßloses Konsumverhalten aufmerksam machen und uns dazu anregen, darüber nachzudenken, wieviel wir von dem Zeug, das wir täglich, wöchentlich und monatlich kaufen, auch tatsächlich brauchen.

10.000 nutzlose Dinge

Ein Mensch in der westlichen Welt besitzt im Durchschnitt an die 10.000 (!) Dinge. Brauchen wir das alles wirklich? Ein skurriles Beispiel hierfür: Fast jeder Haushalt besitzt eine Bohrmaschine. Diese ist in ihrem gesamten Leben jedoch nur ca. 11 Minuten in Verwendung…

Zeit also darüber nachzudenken, welche Anschaffungen wir tatsächlich notwendig haben und welche nur wieder zu einer Anhäufung jener nutzlosen Dinge beitragen, die wir einige Monate oder Jahre später ungebraucht wieder mit dem Restmüll entsorgen.

Kauf doch was, aber dann lang nix mehr!

Was hat das ganze Thema nun mit der erdbeerwoche – und somit mit nachhaltiger Frauenhygiene zu tun? Im Schnitt verbraucht eine Frau in ihrem Leben zw. 10.000 und 17.000 Tampons oder Binden, die auch alle zwangsläufig auf dem Müll (oder noch schlimmer: in der Toilette) landen. Nun gehören diese Dinge wohl aber nicht wirklich zu den „nutzlosen Konsumgütern“, schließlich brauchen wir diese Produkte tatsächlich jedes Monat. Aber gibt es vielleicht eine Möglichkeit, den monatlichen Tampon- und Bindenberg zu reduzieren?

Den gibt es – und zwar durch Menstruationskappen. Eine Menstruationskappe wird wie ein Tampon benutzt und kann mehrere Jahre wieder verwendet werden. Sie ersetzt somit auch mehrere Tausend Tampons oder Binden. Nähere Infos unter: http://www.erdbeerwoche.com/meineprodukte/menstruationskappen.html

Auch wenn wir uns am Kaufnix-Tag bewusst vornehmen, mal nichts zu konsumieren. Es lohnt sich, danach mal eine Menstruationskappe auszuprobieren, um dann jedes Monat einen Kaufnix-Tag im Sinne der nachhaltigen Frauenhygiene einlegen zu können.

Denn denk immer daran: Es ist deine Regel und dein Planet!

Eure erdbeerwoche-Botschafterinnen

Bettina und Annemarie

Advertisements