Die Republik der Frauen

Heute gibt es eine Buchempfehlung der erdbeerwoche:

Die Republik der Frauen von Gioconda Belli, zeitgenössische Schriftstellerin aus Nicaragua

Männer bluten im Krieg – Frauen bluten jedes Monat für das Leben

Was sich anhört wie ein blutiger Kriegsepos ist ein unterhaltsamer, fantasievoller Roman mit nicht zu übersehenden Parallelen zur Realität über ein fiktives Land, in dem Frauen regieren.

Langweilig… Werden sich manche denken. Es gibt doch schon Länder, die von Frauen regiert werden. Aber ausschließlich von Frauen? In Faguas ist das Unmögliche geschehen: Frauen haben alle Bereiche der Macht an sich gerissen: Von der Präsidentschaft über das Parlament bis zu den Beamten und dem Polizei- und Militärapparat. Alle Positionen der öffentlichen Hand sind mit Frauen besetzt. Die Männer wurden kurzer Hand nach Hause geschickt, um sich um Kind und Haushalt zu kümmern.

Die Partei der erotischen Linken hat das Ruder im Land übernommen und schafft so manches, woran schon zahlreiche männliche Vorgänger gescheitert sind. Aber es gibt auch Probleme…

Mehr zum Buch hier: http://www.suedwind-buchwelt.at/start.asp?b=132&extra=cd&dbid=9107.

Wenn Ihr wissen wollt, was ein „Tamponazo“ ist und lateinamerikanische Gegenwartsliteratur mögt, können wir euch das Buch nur wärmstens ans Herz legen!!

Apropos Tampons: Schon mal Biotampons probiert? Die würden wir den Frauen in Faguas auch empfehlen 🙂

http://www.erdbeerwoche.com/mein-shop/biotampons.html

Und nicht vergessen: Es ist deine Regel und dein Planet!

Eure erdbeerwoche-Botschafterinnen

Bettina und Annemarie

Advertisements